Juni 2015

Rudolf Pohl geb. 31.3.1924 gest. 1.6.2015


Mit tiefer Betroffenheit haben wir vom Tode unseres langjährigen Mitgliedes der Freien Wähler Heidelberg, Herrn Rudolf Pohl, Kenntnis nehmen müssen.

Rudolf Pohl war eines unserer treuesten Mitglieder, immer für die Freien Wähler ansprechbar und hilfsbereit. Er kämpfte in der Sache kompetent für unsere Ziele, besonders aber für seinen Stadtteil Boxberg, der ihm sehr am Herzen lag.

So war er auch langjährig Vorsitzender des Stadtteils Boxberg.
Seine 2. große Leidenschaft war der Squaredance, den er mit seiner Frau Uschi tanzte und 1967 die „Swinging Stars Heidelberg“ gründete und denen bis zu seinem Tode als Caller vorstand.
Wir werden ihn sehr vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 11. Juni 2015 um 15 Uhr 30 in der Hauskapelle des Bestattungshauses Kurz-Feuerstein, Heidelberg, Vangerowstr. 27-29 statt.

Wir wünschen seiner Familie Kraft zum Tragen des Verlustes.
Für die Freien Wähler Heidleberg
Dr. Ursula Lorenz, Stadträtin Raimund Beisel, Stadtrat
Dr. Reinhild Ziegler, Ehrenvorsitzende

Fahrradtour & P3-arty auf der Schwetzinger Terrasse


Bei herrlichstem Wetter fand am 10. Mai die mittlerweile traditionelle Mai Fahrradtour des Stadtteilvereins Bahnstadt unter der Leitung/Organisation von Bahnstadtteilvereinsvorstand und Bezirksratsmitglied Prof. Dr. Barbara Burwinkel statt. Aufgrund der vielen U6 Mitradler und weil es letztes Jahr so schön war ging es wieder auf sicheren Wegen durch die Felder nach Schwetzingen. Nach einem stürmischen Start der jungen Wilden und Versorgung der Schürfwunden ging es ohne weitere Blessuren nach Schwetzingen. Nach dem wohlverdienten Eis und Zeit zum Plaudern ging es auf anderer Route wieder zurück zur Schwetzinger Terrasse. Hier startete die Piazza Pizza Party mit einem Schlückchen Rotwein und Überraschungen für die Kinder. Diese hatten nicht nur prima durchgehalten, sondern waren zudem auch, nach dem anfänglichen turbulenten Start, sehr diszipliniert gefahren. So wurden alle Kinder mit einer Medaille ausgezeichnet. Auch die Flugsaurier und springenden Eiskugeln stießen auf große Begeisterung ebenso wie der Riesenpack bunter Malkreide. Nur die weiße Malkreide war tabu, da diese für eine weitere wichtige Aktion benötigt wird. ... überraschen lassen ; ). Einige Jungradler suchten bei dem schönen Wetter Abkühlung in den Wasserfontänen. Alles in Allem ein sehr schöner Ausflug, der auf jeden Fall im nächsten Jahr vielleicht mit einem anderen Ziel wiederholt werden soll.
Apropos: Wir setzen uns dafür ein, dass sich die Fahrrad Anbindung zum und über den Neckar in den nächsten Jahren deutlich bessert bzw. entsteht, so dass auch in dieser Richtung Familientouren möglich werden.

Die Freien Wähler setzen sich schon lange mit Nachdruck für die Fahrradverbindung zum Neuenheimer Feld ein. Leider scheint das Projekt zur Zeit nur schleppend von der Verwaltung betrieben zu werden. Wir werden nicht locker lassen!

 

Barbara Burwinkel

Termine:

THEMEN: